Mehrere Suchwörter mit Komma trennen
Suche:

« Zurück

Über den Anbieter

Die Einrichtung der Gedenkstätte KZ Fuhlsbüttel veranlasste 1988 Naziopfer, Historiker und geschichtsinteressierte BürgerInnen zur Gründung der Willi-Bredel-Gesellschaft. Gemeinsam mit Zeitzeugen, Experten und Laienforschern führt der Verein Lesungen, Diskussionen, Filmveranstaltungen, Rundgänge und Exkursionen durch, die zur Entwicklung eines kritischen Geschichtsbewußtseins beitragen sollen.

Die Willi-Bredel-Gesellschaft unterstützt Veranstaltungen, Projekte und Publikationen zur Geschichte der Hamburger Arbeiterbewegung, zum antifaschistischen Widerstand sowie zur Stadtteilgeschichte von Fuhlsbüttel, Ohlsdorf und Langenhorn. In den letzten Jahren hat sich der Verein sehr für zeitgemäße Formen der Erinnerungskultur engagiert. Zu all diesen Themen hat der Verein eine Bibliothek aufgebaut, die zu den Sprechzeiten öffentlich zugänglich ist. In dem jährlich erscheinenden WBG-Rundbrief wird über Forschungsergebnisse, Neuerscheinungen und Aktivitäten des Vereins berichtet.

Öffnungszeiten:

Di.: 15:00 – 18:00 Uhr und nach Vereinbarung

Suchen, finden, aktiv sein!

Klicken Sie einfach auf
einen oder mehrere
Bezirke und dann

In gewählten Bezirken Suchen suchen
BildungMusikSportKulturSprachenUmweltTreffpunkteFreizeit

×

Liebe Besucherinnen und Besucher!

Aufgrund der Corona-Pandemie sind in Hamburg noch nicht wieder alle Bildungs- und Freizeiteinrichtungen geöffnet. Bitte erfragen Sie deshalb den aktuellen Stand direkt bei den Anbietern.

Stand: 06.05.2020