Mehrere Suchwörter mit Komma trennen
Suche:

« Zurück

Über den Anbieter

bilingual

Träger:

Private Einrichtung

Angebot:

Krippe, Elementarbetreuung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.: 07:30 - 16:30 Uhr

Porträt:

In der Playschool, dem englischen Kindergarten im Nordosten Hamburgs, wird überwiegend Englisch gesprochen. Die Kinder tauchen sehr früh in eine zweite Sprache ein – und damit in eine ganz neue, aufregende und abwechslungsreiche Welt.

Kinder aus deutschsprachigen Familien integrieren sich bei den "Lucky Kids" am besten, wenn sie möglichst früh in die Kita kommen. Am besten schon mit zwei Jahren. Kinder mit englischsprachigem Background (Vater oder Mutter) können auch mit drei Jahren noch gut einsteigen. Die Gruppe besteht aus 17 - 20 Kindern. Das pädagogische Team besteht aus der Leitung sowie drei weiteren pädagogisch qualifizierten, englischen Muttersprachlern.

Kommunikation ist für die Kita das A und O. Damit setzt sie bewusst einen Schwerpunkt, der eine intensive Betreuung der Kinder erforderlich macht. Die Vermittlung der Sprache erfolgt stets durch das Zusammenspiel von Handlung und Text. Jede Bewegung wird mit einem englischen Kommentar begleitet, so dass die Kinder die Bedeutung des Gesagten aus dem Zusammenhang heraus erschließen. Vokabeln pauken und Grammatik büffeln gibt es nicht. Diese Methode wird "Immersion" genannt: Die Kinder "tauchen" in die neue Sprache ein – durch alltägliche Handlungen ebenso wie durch Zusammenhänge aus ihrer Umwelt.

Darüber hinaus legt die Kita besonderen Wert auf eine frühestmögliche Förderung aller Entwicklungspotenziale der Kinder. Neben der Bilingualität setzt sie daher auf die Kombination von Situations­pädagogik und ausgewählten Elementen der Montessori-Methodik: "Hilf mir, es selbst zu tun."

Suchen, finden, aktiv sein!

Klicken Sie einfach auf
einen oder mehrere
Bezirke und dann

In gewählten Bezirken Suchen suchen
BildungMusikSportKulturSprachenUmweltTreffpunkteFreizeit

×

Liebe Besucherinnen und Besucher!

Aufgrund der Corona-Pandemie sind in Hamburg noch nicht wieder alle Bildungs- und Freizeiteinrichtungen geöffnet. Bitte erfragen Sie deshalb den aktuellen Stand direkt bei den Anbietern.

Stand: 06.05.2020