Mehrere Suchwörter mit Komma trennen
Suche:

« Zurück

Familienhafen - Ambulanter Kinderhospizdienst für Hamburg

Über den Anbieter

„Familienhafen“ betreut Kinder im Rahmen der Hilfen zur Erziehung zur Entlastung der Familien. Als ambulanter Kinderhospizdienst begleitet und entlastet der „Familienhafen“ Familien in ihrer Häuslichkeit, deren Kind(er) an einer lebensverkürzenden Erkrankung leiden – auch über das 18. Lebensjahr hinaus.

Projektziele

  • Entlastung der ganzen Familie durch 1-2 ehrenamtliche Mitarbeiter
  • Begleitung im Leben und im Sterben, wenn gewünscht auch über den Tod des Kindes hinaus
  • besondere Beachtung der Bedürfnisse der Geschwisterkinder; psychosozialer Beistand für die ganze Familie
  • Ausbau der Fortbildung und Schulung der ehrenamtlichen Mitarbeiter
  • Planung von Begegnungswochenenden, Workshops, Trauercafe

Charakter der Treffen

Die Begleitung in den Familien ist individuell auf die Bedürfnisse der Familie ausgerichtet. Hier bestimmt die Familie den Kurs.

Frequenz der Treffen

mindestens einmal wöchentlich für 3-4 Stunden. Art und Häufigkeit der Unterstützung wird individuell und flexibel zwischen den Helfern und der Familie vereinbart.

Ort der Treffen

in den Familien

Zielgruppe

Kinder, die an einer lebensverkürzenden oder degenerativen Erkrankung leiden und für die es keine kurativen Therapien mehr gibt. Begleitung auch über das 18. Lebensjahr hinaus

Ehrenamtliche

Die Ehrenamtlichen werden gründlich und gewissenhaft auf ihre unterschiedlichen Aufgaben vorbereitet und geschult. Sie nehmen an regelmäßigen Fortbildungen und Schulungen teil. Zum eigenen Schutz und zur Reflektion der Arbeit erhalten sie regelmäßige Supervisionen. Für ihren Dienst sind sie versichert und sie erhalten eine Aufwandsentschädigung. Sie leisten keine medizinische Pflege.

 

Suchen, finden, aktiv sein!

Klicken Sie einfach auf
einen oder mehrere
Bezirke und dann

In gewählten Bezirken Suchen suchen
BildungMusikSportKulturSprachenUmweltTreffpunkteFreizeit

×

Liebe Besucherinnen und Besucher!

Aufgrund der Corona-Pandemie sind in Hamburg noch nicht wieder alle Bildungs- und Freizeiteinrichtungen geöffnet. Bitte erfragen Sie deshalb den aktuellen Stand direkt bei den Anbietern.

Stand: 06.05.2020